Onboarding Ihrer indischen Arbeitskräfte mit einem EOR

Autor

Claudia Trogisch Ezquerra

Geschätzte Lesezeit

5 min

Datum der Veröffentlichung

Mai 14, 2021

Tags

NEWS
Interessiert an unserem Angebot?
Kontaktieren Sie uns, um eine kostenlose Produktdemo zu vereinbaren.
Buchen Sie eine Demo
Inhaltsverzeichnis:

Seit Mitte April schwappte die zweite Welle der Pandemie durch Indien, was am Mittwoch (5. Mai) zu einer rekordverdächtigen Zahl von 412.431 neuen Fällen und 3980 Toten führte.
Um die Ausbreitung zu stoppen, haben Länder auf der ganzen Welt ein Reiseverbot nach bzw. aus Indien verhängt, um die Welt vor einer "doppelt mutierten" COVID-19 Variante zu schützen.
Seit dem 26. April hat Deutschland Indien als Land mit deutlich erhöhtem Infektionsrisiko eingestuft und ein Einreiseverbot für Reisende verhängt, die Indien in den letzten 10 Tagen besucht haben, auch mit einem gültigen Visum.

Der weltweite Bedarf an indischen IT-Talenten

Die Digitalisierung ist für Länder auf der ganzen Welt zu einer Priorität geworden. Allerdings schafft der Mangel an IT-Ingenieuren wichtige Probleme, um die Digitalisierungsziele zu erreichen, wie es in Japan der Fall ist.


Dies hat dazu geführt, dass sich Personalvermittler bei der Suche nach IT-Fachkräften nach Übersee wenden, wobei Indien die beste Übereinstimmung von Fähigkeiten und Fertigkeiten bietet.
Dies wird auch durch eine von LinkedIn und Capegemini durchgeführte Umfrage unterstrichen, die besagt, dass Indien mit einem Anteil von 76 % die wichtigste Quelle für digitale Talente ist, gefolgt von Italien mit 66 %.

Das ist nicht verwunderlich, denn laut dem All India Council for Technical Education, einer staatlichen Einrichtung in Indien, zähltdas Land mehr als 100.000 technische Hochschulen und andere Institutionen, die IT-Ingenieure ausbilden.

Fernarbeit als Lösung

Das Einreiseverbot hat für viele Unternehmen erhebliche Kollateralschäden verursacht, unter anderem können Unternehmen keine ausländischen Mitarbeiter entsenden und verschärfen den Mangel an Talenten.

Als Employer of Record (EOR) kennen wir die Schmerzpunkte, mit denen Unternehmen konfrontiert sind, wenn sie versuchen, auf Talente aus dem Ausland zuzugreifen. Oft sind bestimmte Positionen nicht einfach zu besetzen, vor allem bei einem begrenzten Talentpool.
Aber dringend benötigte IT-Ingenieure und Digitalisierungsexperten aufgrund von geografischen Barrieren zu verpassen, wäre schade. Gerade jetzt, in Zeiten des boomenden Remote Work Ansatzes, haben wir gelernt, dass Mobilität beim Zugriff auf Talente überbewertet wird.

Auch wenn Sie also Ihre indischen Mitarbeiter nicht an die europäischen Grenzen bringen können, heißt das nicht, dass sie nicht für Ihr Unternehmen arbeiten können.

Einhaltung der Arbeitsgesetze in Indien

Das indische Arbeitsrecht ist recht flexibel und erleichtert einen konformen Remote-Onboarding-Prozess Ihrer Mitarbeiter.
Schauen wir uns das einmal genauer an.

Lohnsteuer

- Sozialversicherung

Die indische Sozialversicherung setzt sich zusammen aus dem Employees Provident Fund (obligatorisch, wenn das Unternehmen mehr als 20 Mitarbeiter hat), dem Miscellaneous Provisions Act, der Employees State Insurance und einem Rentensystem. Sie deckt die Bereiche Rente, Gesundheit, Unfall und Arbeitslosigkeit ab.

- Gesundheitswesen

Das Gesundheitswesen setzt sich aus Beiträgen des Arbeitnehmers, des Arbeitgebers und des Staates zusammen.

- Mitarbeiter - 1,75% des Lohns

- Arbeitgeber - 4,75 % der Lohnsumme

- Regierung - 12,5 % der Kosten für medizinische Rechnungen

- Nationale Rente

Die Altersversorgung besteht aus einer Pensionskasse und einer Unterstützungskasse.

Die Beiträge werden vom Arbeitnehmer, Arbeitgeber und der Regierung geleistet:

- Mitarbeiter - (Provident Fund) 12% des Grundlohns

- Arbeitgeber - 8,33 % der monatlichen Lohnsumme. (Provident Fund) 3,67 % der monatlichen Lohnsumme und 0,5 % der monatlichen Lohnsumme für Verwaltungskosten. 8,33 % der monatlichen Lohnsumme wird für Mitarbeiter ab 58 Jahren gezahlt.

- Regierung - 1,16% des Grundlohns

Mitarbeiter (Benchmark) Leistungen

- Invaliditätsversicherung - Unfallversicherungsschutz in Höhe des 1,5-fachen des Jahresbruttogehalts

- Lebensversicherung - das 1,5-fache des jährlichen Bruttogehalts, begrenzt auf Rs.4.000.000.

- Jährliche Gesundheitsuntersuchung - Alle Vollzeitmitarbeiter können diese Leistung einmal im Kalenderjahr in Anspruch nehmen.

- Rentenbeitrag - 12% des monatlichen Grundgehalts der Unterstützungskasse und Gratifikation auf der Grundlage des

Dienstjahre im Unternehmen.

- Gesundheitsvorsorge (Private Benefit) - Versicherung für Krankenhausaufenthalte für Mitarbeiter, deren Ehepartner und 2 unterhaltsberechtigte Kinder.

- Zuschuss - Wohngeldzuschuss.

- Internet-Rückerstattung: Monatliche Erstattungsrichtlinie

- Gratuity - Gemäß dem Gratuity Grant haben Mitarbeiter Anspruch auf fünfzehn Tage Gehalt für jedes vollendete Dienstjahr, zahlbar bei Kündigung, Ruhestand oder Rücktritt nach Vollendung von 5 Jahren ununterbrochener Dienstzeit.

Feiertag

Es gibt drei nationale Feiertage, an denen die Unternehmen geschlossen sein müssen: Tag der Republik, Unabhängigkeitstag und Gandi Jayanti; und kein Ersatzfeiertagssystem in Indien.

Wie können wir helfen?

Aufgrund der aktuellen Situation suchen viele unserer Kunden nach Lösungen und bitten uns um Rat, um Mitarbeiter einzustellen, die sich derzeit in Indien befinden und nach Deutschland verlagert werden sollten.

Wenn Sie mit dem Begriff Employer of Record nicht vertraut sind, empfehlen wir Ihnen einen Blick in unseren Blogpost.
Kurz gesagt, wir sind der registrierte Arbeitgeber für den Arbeitnehmer, haben aber keine Führungsrolle gegenüber dem Arbeitnehmer.

Wir kümmern uns um

...als Schnittstelle des Landes zwischen dem Mitarbeiter und den staatlichen Behörden

...Beratung des Mandanten zu Kündigungsregeln und Abfindungen

...sicherstellen, dass alle lokalen Arbeitsgesetze bezüglich lokaler Auftragnehmer und Arbeitnehmerschutz eingehalten werden

...die Sicherstellung einer gesetzeskonformen Gehaltsabrechnung innerhalb des Landes

...die Besorgung von Visa und Arbeitsgenehmigungen für den Mitarbeiter.

Alles zusammen hilft Ihnen WorkMotion dabei, Zugang zu Ihren potenziellen Talenten zu bekommen und sicherzustellen, dass Sie konform bleiben.
Wenn Sie weitere Informationen zum Onboarding Ihrer indischen Arbeitskräfte benötigen, die so einfach und konform wie möglich sind, kontaktieren Sie unsbitte.